N achdem die deutschen Teilnehmer des Pfingstlagers mitten in der Nacht endlich auf Sizilien angekom men waren und ihre Unterkünfte bezogen hatten waren sie zwar froh dass die lange Reise zu Ende war aber viel Zeit zum Erholen gab es nicht denn das Programm war voll sowohl mit touristischen als auch mit sportlichen Highlights Palermo wurde besichtigt in Cefalù wurde gebadet in der Umgebung gewandert Gemeinsam haben die Teilnehmer die große Gastfreundschaft von Sektionspräsident Nino Farinel la und den Sizilianern genossen und bei den gemeinsamen Mahlzeiten die eigentlich kleine Feiern waren die Köstlich keiten sizilianischer Küche lieben gelernt Es gab Sonne Wärme und Freunde die sich um uns gekümmert haben und es war schwer nach 5 Tagen wieder fahren zu müssen sagt Martin Sülz aus Wuppertal und ergänzt Allein Petralia Sot tana und die Umgebung sind eine Reise wert ein echter Ge heimtipp ohne die üblichen Touristen Aber dazwischen war natürlich viel Budo Das Training lei teten Nino Farinella 8 Dan JJ 6 Dan ATK SV und Martin Sülz 6 Dan ATK SV 5 Dan JJ Beide Meister zeigten sowohl ATK als auch Jiu Jitsu wobei die spezifischen Disziplineigen schaften immer im Vordergrund standen Härte Direktheit und Nervenschmerz konnten auch die anwesenden Carabi nieri von der Wirksamkeit der ATK SV überzeugen die sich schnell beeindruckt zeigten Auch Nachgeben um zu siegen und die Energie des Gegners zum eigenen Vorteil nutzen wur de von Nino und Martin überzeugend gelehrt Gelernt haben dabei schließlich nicht nur die Schüler aus Sizilien Berlin und Wuppertal sondern auch die Meister voneinander Highlight des Pfingstcamps war aber da waren sich alle ei nig eine Survival Bergwanderung Unterwegs ging es um ess bare Pflanzen Feuer Wassergewinnung Ausrüstung Oben auf dem Berg gab es sogar eine Einweisung ins Abseilen und auf dem Rückweg Schwimmen im Bergbach alles bei per fektem Wetter Nino zeigte seinen Gästen an diesem Tag die Schönheit seiner Heimat wie man sie kaum überzeugender zeigen kann Wer bis dahin noch nicht überzeugt war wieder kommen zu müssen war es jetzt BUDO FESTMAHL NACH SIZILIANISCHER ART E inen lehrreichen und ausgewogenen Ein blick in die Basics von 5 Disziplinen Aikido Judo Jiu Jitsu Karate und ATK SV gaben die beiden Ajukate Meister Thomas Beyer 5 Dan und Fachwart und Markus Eßler 4 Dan aus Bochum Wattenscheid Beim Ajukate regioSeminar im Budo Gym Augsburg zeigten die beiden Meister Unter schiede und Gemeinsamkeiten von Kampf kunst Kampfsport und Selbstverteidigung Während der Laie alles in einen Topf wirft wissen Fachkundige sehr wohl darin zu unter scheiden Für die Budo Gymer bis auf den ATK Meister Marcus Dorner und den Kara te Meister Artur Wiest fast alle jugendliche Jiu Jitsuka waren es kurzweilige vier Stun den in denen sie nicht nur Techniken von den beiden Ajukate Meistern lernten sondern auch Prinzipien getreu dem Budomotto Lernst du eine Technik kannst du eine Technik Lernst du ein Prinzip kannst du 100 Techniken Budo Gym Schulleiter Axel Schultz Gora freute sich über das rege Interesse seiner Schüler und den anschließenden Austausch mit dem leutseligen Ruhrpott Ajukate Team VON A BIS TE Ajukate regioSeminar im Budo Gym Augsburg not i z e n14

Vorschau BI 73 epaper Seite 14
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.