Wenn ATK Meister etwas unterneh men dann wird es immer gleich kom promisslos und extrem selbst wenn sie nur einen Segeltörn starten Im Frühjahr trafen sich 5 Danträger in nen der Landesgruppe West um sich unter der Leitung von Skipper Albert Behrenbeck aus Bochum auf dem niederländischen IJsselmeer das Segeln näher bringen zu lassen Wind wollte man haben Wind und Eis hat man bekommen mit eisigen Temperaturen nach deren gefühlten Werten wir besser nicht fragen Die Be satzung aus Gerthe und Wuppertal hat den Törn trotzdem gewagt und fand das Abenteuer großartig Alles kam vor ruhige und raue See Seekrankheit Verletzungen Motorbrand Eis und Sonne Selbst der erfahrene Skipper hatte so etwas in all seinen Jahren noch nicht erlebt Das Eis hatte fast alles in Beschlag genommen und so wurde jedes Manöver zur Herausforderung jeder Schritt war riskant Ins Wasser zu fallen wäre lebensgefährlich geworden und so wurde nur mit eingeklinkten Lifelines gesegelt Aber Survival ist ja bekanntlich ein integraler Teil der ATK SV und die Besatzung hatte so viel Spaß dabei dass eine Fortsetzung schon in Pla nung ist Allerdings wissen erfahrene ATK Experten auch dass Prävention wichtig ist und man sein Glück nicht allzu sehr herausfordern sollte des halb geht es zum nächsten Törn in die warme Sonne auf dem IJsselmeer ATK SEGELN Wie sehr Budo auch gesellschaft lich relevant sein kann demons trierte die Deutsche Duchenne Stiftung mit ihrer diesjährigen Verleihung des Humanpreises Dieser ging an Ajukate Bun deslehrwart und Rechtsanwalt Thomas Beyer 5 Dan der nicht nur gemeinsam mit Markus Eßler 4 Dan alljährlich ein Benefizseminar zugunsten der Muskeldystro phie Duchenne Forschung organisiert sondern der Stiftung auch ehrenamtlich mit fachjuristischem Rat zur Seite steht Das Beispiel des Bochumer Meisters zeigt eindrucksvoll wie sich Menschen mit ihren individuellen Fähigkeiten gesellschaftlich einbringen können und wie auch Budo dabei ganz konkret etwas bewegen und unterstützenswerte Projek te weiterbringen kann Diskutiert wurde es schon lange nun ist es beschlossene Sache Mattenstiefel sind im Jiu Jitsu Ajukate und ATK ab 2019 weiterhin Pflicht bei allen Prü fungen jedoch freigestellt bei Meister schaften Die BAE Leitung reagiert damit auf die geänderten Anforderungen der modernen Turniere wo gerade durch Mixklassen wie Selbstverteidigung und Tri Challenge die Chancengleichheit nicht grundsätzlich gegeben ist wenn Matten stiefel für einige Starter vorgeschrieben sind und für andere nicht Um die Zuord nung zu den einzelnen Klassen einfach zu halten können Starter zukünftig grund sätzlich auch in Kampfklassen wählen ob sie Stiefel tragen möchten oder nicht THOMAS BEYER STIEFELLOS EISSEGELN ausgezeichnet kämpfen ENGAGEMENT ANZUGSORDNUNG n o t i z e n 07

Vorschau BI 73 epaper Seite 7
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.